Stromverbrauch reduzieren – Energiesparprämie kassieren! Förderprogramm des Schwalm-Eder-Kreises erfolgreich beendet

27. September 2019.

Das am 1. September 2018 gestartete Förderprogramm des Schwalm-Eder-Kreises für den Kauf von energiesparenden Kühl-/Gefriergeräten, Waschmaschinen und Geschirrspülmaschinen wurde nach fast 13 Monaten Laufzeit erfolgreich beendet. Insgesamt wurden 1.280 effiziente Geräte, davon 310 Kühl-/Gefriergeräte, 780 Waschmaschinen und 190 Geschirrspülmaschinen gefördert. Dabei wurden insgesamt 64.000 € an die Bürgerinnen und Bürger des Schwalm-Eder-Kreises ausgezahlt.

Helmut Mutschler, Dezernent für Energie und Klimaschutz, freut sich darüber, dass das Interesse am Förderprogramm so groß war und bis zuletzt täglich zahlreiche Anträge eingegangen sind. Durch den Einsatz energiesparender Geräte werden nicht nur die Energiekosten gesenkt, sondern durch die Reduzierung der CO2-Emissionen auch ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet.

Neben den Bürgerinnen und Bürgern und der Umwelt hat auch das regionale Handwerk und der regionale Handel stark von dem Förderprogramm profitiert. Es wurden dadurch Investitionen von über 900.000 € angestoßen.

„Wir hoffen, dass es uns gelingt, für das Jahr 2020 ein neues Förderprogramm aufzustellen. Welche Geräte im Nachfolgeprogramm gefördert werden, ist noch offen “, so Dezernent Helmut Mutschler.

Wandladestation installieren - Zuschuss kassieren!“

Für das Förderprogramm „Wandladestation installieren - Zuschuss kassieren!“ sind noch Mittel verfügbar. Anträge können noch bis zum 30.11.2019 gestellt werden. Die Antragsunterlagen sowie die Förderrichtlinie stehen zum Download bereit auf der Homepage des Schwalm-Eder-Kreises sowie auf der Internetseite www.klimaschutz-schwalm-eder.de oder können beim Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises, Dezernat: Energie und Klimaschutz unter 05681 775 438 direkt angefordert werden.

 

Wichtiger Hinweis zum Förderprogramm Stromverbrauch reduzieren - Energiesparprämie kassieren!:

13. September 2019: Fördermittelampel auf ROT! Es stehen keine Fördermittel mehr zur Verfügung - das Programm ist beendet!

 

frdermittelampelrot.jpg - 16,42 kB

Neues Förderprogramm mit 16.000 Euro für 2018/19

frdermittelampelgrnHomberg (Efze), 01.09.2018.

Nachdem das Förderprogramm für das Jahr 2017 nach der Laufzeit von einem Jahr erfolgreich durchgeführt wurde, startet der Schwalm-Eder-Kreis 2018 ein neues Förderprogramm.
Wer nach dem Inkrafttreten der Richtlinie am 01.09.2018 eine energiesparende Geschirrspülmaschine, eine Waschmaschine oder ein Kühl-/Gefriergerät anschaffen will, kann beim Kauf eines entsprechenden Gerätes der höchsten Energieeffizienzklasse beim Schwalm-Eder-Kreis einen Zuschuss beantragen. Maximal 50 Euro pro Gerät sind möglich. Damit wirkt sich der positive Einspareffekt erstmalig nicht nur auf den Energieträger Strom, sondern auch auf die Ressource Wasser aus. Mit dieser Förderung soll die Rate des Austausches alter Geräte im Schwalm-Eder-Kreis deutlich erhöht werden.

„Auch in diesem Jahr wollen wir wieder einen Beitrag zum Klimaschutz leisten“, sagt der Kreisbeigeordnete und ehrenamtliche Dezernent für Energie und Klimaschutz, Helmut Mutschler.

Mit dem Programm setzt der Landkreis auf eine breit angelegte Förderung. Insgesamt stehen zunächst 16.000 Euro zur Verfügung.

Folgende Kriterien sind bei der Beantragung zu beachten: Der Kauf der Geräte muss bei einem im Schwalm-Eder-Kreis ansässigen Fachbetrieb oder –händler erfolgen, die Geräte sind der Energieeffizienzklasse A+++ zugeordnet und die Waschmaschine soll zusätzlich eine Mindestschleuderdrehzahl von 1.300 UpM haben. Die Antragsberechtigung gilt für natürliche Personen, die dauerhaft im Schwalm-Eder-Kreis ihren 1. Wohnsitz haben. Maximal werden 2 förderfähige Geräte - max. 100 € - pro Antragsteller gemäß der Richtlinie gefördert, wobei je nur eine Waschmaschine, eine Geschirrspülmaschine bzw. ein Kühl-/Gefriergerät gefördert werden kann. Die weiteren Förderkriterien sind der Richtlinie zu entnehmen.

Antragsunterlagen können unter den nachfolgenden Links heruntergeladen oder bei der Kreisverwaltung, Dezernat Energie und Klimaschutz unter Tel. 05681/775-438 angefordert werden.

Flyer zum Förderprogramm Haushaltsgeräte 2018/19

Richtlinie zum Förderprogramm Haushaltsgeräte 2018/19

Förderantrag zum Förderprogramm Haushaltsgeräte 2018/19

Datenschutzhinweise zum Förderprogramm Haushaltsgeräte 2018/19